Schutz vor Elektrosmog

DIE CHAKRABLÜTENESSENZEN wurden von Carola Lage-Roy, Heilpraktikerin und Homöopathin, vor 15 Jahren entdeckt. Sie werden wie homöopathische Mittel sehr strengen Wirksamkeitsprüfungen unterzogen. Die „E-Smog Schutz Essenz” kostet auf Quellwasserbasis € 10, ebenfalls erhältlich als Salbe und Spray. Weitere Informationen finden Sie unter Lage & Roy Verlag, Tel. 08841 – 4455, www.lage-roy.de


Buch-Empfehlung

Schutz vor Elektrosmog

mit Chakrablüten-Essenzen

Immer mehr Menschen reagieren empfindlich auf Elektrizität. Diese Empfindlichkeit kann sich zu massiven gesundheitlichen Problemen steigern. Da aber ungern über Elektrosmogbelastung und deren Auswirkungen gesprochen wird, werden die Menschen, die Probleme mit Elektrosmog haben, sehr häufig nicht ernst genommen, vielleicht sogar belächelt. Das macht es für die Betroffenen noch schwerer mit ihrem Schicksal umzugehen. Außerdem leiden sehr viele Menschen unter Elektrosmog, ohne sich über ihre Empfindlichkeit im Klaren zu sein.

Häufig sind Kinder betroffen, die dann unter Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Unruhe, Niedergeschlagenheit oder Gereiztheit leiden. Als Erste-Hilfe-Maßnahme sollten vor allem nachts und während der Hausaufgaben elektronische Geräte ausgeschaltet werden. Ohne Technik und Elektrizität ist ein Leben in den Industrienationen nicht mehr möglich. Die äußeren Umstände können wir nicht verändern, aber – wir können unsere Einstellung zur Natur, Umwelt und Technik ändern. Hierbei kann uns eine Chakrablüten- Essenz helfen. Sie heißt „E-Smog Schutz Essenz” und wird aus drei verschiedenen Blüten (Moorsteinbrech, Yucca-Palme und Seerose) ähnlich wie Bachblüten hergestellt.

Kinder, die sehr unruhig waren, konnten sich mit Hilfe der Essenz konzentrierter ihren Hausaufgaben widmen. Die Essenz kann den Organismus anregen, sich vor Elektrosmog zu schützen. Die positive Wirkung kann sich auch in dem Verschwinden von elektrosmogbedingten Symptomen äu ßern. Die „E-Smog Schutz Essenz” kann zur Auflösung von Blockaden eingesetzt werden, wenn gut gewählte homöopathische Mittel oder andere Chakrablüten-Essenzen nicht den gewünschten Erfolg bringen. Eine Gabe von 1 oder 2 Tropfen kann genügen, um die Blockade aufzulösen. Andernfalls werden nach Bedarf 1 - 2 mal täglich ein bis zwei Tropfen eingenommen.