Nyendo lernen - Hand in Hand

KONTAKT
Irmgard Wutte, Tel: 08051 - 961 57 37, info(at)nyendo.de nyendo.lernen hand in hand UG (gemeinnützig) IBAN: DE 91 430 609 678 215 235 700 BIC: GENODEM1GLS

FÜR DIE WEITERE ENTWICKLUNG UND VERBREITUNG UNSERES LERNKONZEPTES BEDARF ES VIELFÄLTIGER UNTERSTÜTZUNG. BEI INTERESSE BESUCHEN SIE BITTE UNSERE WEBSEITE: www.nyendo-lernen.de

Nyendo lernen - Hand in Hand

SOZIALE PROJEKTE STELLEN SICH VOR

Unser Lernkonzept nyendo.lernen hand in hand verknüpft soziales Unternehmertum an Schulen in Deutschland mit globaler Entwicklungszusammenarbeit. Schülerfirmen erwirtschaften einen Gewinn, mit dem sie ihre Partnerschulen in einem Entwicklungsland so unterstützen, dass die Eltern und Lehrer dort sich eigenverantwortlich aus der sozialen und wirtschaftlichen Not befreien können. Diese Partnerschulgemeinschaften mit den so entstandenen Projekten besuchen die deutschen Schüler dann vor Ort. Zukunftsorientiertes Lernen findet sowohl hier als auch in der Begegnung dort statt. Ziel ist, dass jeweils sieben Schülerfirmen in einer Region sich miteinander vernetzen, genauso wie sieben Partnerschulen im Entwicklungsland. Die Schülerfirmen hier und die Partnerschulgemeinschaften dort werden von dem Nyendo Institut und von Studenten, Senioren und Jungunternehmern begleitet und unterstützt.

Derzeit betreiben drei nyendo Schulen im Raum Chiemgau/München einen fairen Handel mit Kunsthandwerksartikeln aus Kenia oder Fair-Trade-Kaffee. An einer nyendo- Schule gibt es zwei Geschäftsmodelle: eine Catering-Firma und den Vertrieb von Regionalwährung – den Chiemgauer. Im vergangenen Schuljahr haben insgesamt 60 SchülerInnen 22.000 € ihren Partnerschulen in Ostafrika schenken können. Damit wurden u.a. die Vorbereitungen zur Einführung der ersten Regionalwährung im Kangemi Slum von Nairobi finanziert – Hilfe zur Selbsthilfe im besten Sinne! Die Schüler sind sehr stolz und freuen sich im nächsten Jahr die Früchte ihrer Arbeit vor Ort mit erleben zu dürfen.